am 06.06.2016

Flip-Flops hängen im Zoll fest

FIS Kongress Cancun

Oberstdorfer dennoch gut in Cancun gelandet

Die Oberstdorfer Delegation, die beim Kongress des Internationalen Skiverbandes (FIS) um die Nordische Ski-WM 2021 kämpft, ist gut im mexikanischen Cancun angekommen. Auch 250 Kilo Werbematerial sind im Kongresshotel gelandet, lediglich ein Karton voller Badelatschen (neudeutsch Flip-Flops), die vor Ort als Geschenk verteilt werden sollten, hängen noch im Zoll fest. „Sonst laufen alle Vorbereitungen voll im Plan“, ließ Stefan Huber, der Koordinator des Bewerbungskomitees aus Mexiko wissen. Die Entscheidung, ob Oberstdorf, Planica (Slowenien) oder Trondheim (Norwegen) den Zuschlag bekommt, fällt in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 1.30 Uhr (in Cancun ist es dann 18.30 Uhr). Bis Mittwoch präsen-
tieren sich die Bewerber an Messeständen und vor den verschiedenen Komitees der FIS.