am 14.11.2019

Erneut volles Stadion am Schattenberg

Volles Stadion bei der Vierschanzentournee

Alle Wettkampftickets für den Tourneeauftakt am 29. Dezember bereits weg. Noch ausreichend Tickets für die Qualifikation erhältlich.

Das Auftaktspringen der 68. Vierschanzentournee in Oberstdorf ist beliebter denn je. Bereits vor Beginn des Skisprung-Weltcups in Wisla (am 21. November) sind alle Tickets für den Wettkampftag, 29. Dezember, vergriffen. Für die Qualifikation am 28. Dezember stehen noch ausreichend Karten zur Verfügung. Sie sind weiterhin im Vorverkauf und auch an der Tageskasse erhältlich.

„Wir sind von der Resonanz absolut begeistert, denn die Nachfrage nach Karten im Vorverkauf wird von Jahr zu Jahr stärker“, freut sich Dr. Peter Kruijer, Vorsitzender des Skiclubs Oberstdorfs und Chef des Organisationskomitees.

Dr. Kruijer und Florian Stern, Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH rechnen auch bei der Qualifikation am 28. Dezember bereits mit einem großen Besucheransturm. Im Vorjahr strömten hier bereits 15.500 Zuschauer in die WM-Skisprung-Arena. Damit ist die Qualifikation in Oberstdorf beliebter als so manches Weltcupspringen. „Für die Quali werden wir sicher noch Karten an der Tageskasse haben. Wir empfehlen gerade Familien mit Kindern oder auch Senioren den Besuch am Qualifikationsfreitag. Denn die Atmosphäre in Oberstdorf ist einfach einzigartig, gleichzeitig geht’s aber in der Quali schon ruhiger zu als am Wettkampftag“, erklärt Stern. Am Wettkampftag erwarten die Organisatoren über 25.000 Zuschauer in der WM-Skisprung-Arena.

Karten für die Qualifikation sind noch im Vorverkauf erhältlich, und zwar online unter www.arena-ticket-allgaeu.de und über die Tickethotline 08322/8090-350.