am 27.09.2016

Ein Stern für den Skiclub Oberstdorf

Sterne des Sports

SC Oberstdorf erhält für sein nordisches Bewegungskonzept "Wir bringen Kinder in Schwung" eine Geldprämie in Höhe von 1.000 Euro im Wettbewerb "Sterne des Sports".

Große Ehre wurde dem Skiclub Oberstdorf in Kempten zuteil. Im Rahmen der Veranstaltung „Fashion & Finance“ in der Big Box konnte der Skiclub einen „Stern des Sports“ entgegennehmen. Bei dem Wettbewerb "Sterne des Sports" zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken und Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine aus, die sich in Ihrer Region über das normale Breitensportprogramm hinaus mit besonderen Angeboten nachhaltig gesellschaftlich engagieren und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten.

Eine Jury unter anderem mit DOSB-Präsident Alfons Hörmann hatte zuvor aus allen eingereichten Projekten die Sieger auf Regionalebene ausgewählt. Raiffeisenbank-Vorstand Rainer Schaidnagel übernahm die Ehrungen, unter anderem begleitet von der ehemaligen Eistänzerin Kati Schneider und von Benno Glas (Kreisvorsitzender des BLSV) als Jurymitglieder.

Das Bewegungskonzept des Skiclub Oberstdorf "Wir bringen Kinder in Schwung" landete dabei unter den 15 eingereichten Beiträgen auf dem zweiten Platz und sicherte sich damit eine Geldprämie von 1.000 Euro. Die Auszeichnung wurde persönlich von den beiden Vize-Vorständen des SCO Georg und Willi Geiger sowie dem sportlichen Leiter Christian Rapp entgegengenommen.

Den bronzenen "Stern des Sports" und ein Preisgeld von 1.500 Euro gewann der TSV Sonthofen, der sich damit auch für den Landeswettbewerb der "Sterne des Sports" in Silber qualifizieren konnte. Der dritte Platz (750 Euro) ging an den TV Stein.