am 10.10.2016 von Stefan Weidhaas

Damen springen beim Weltcup in Oberstdorf erstmals von der Großschanze

DBE2152

Vom 06. - 08. Januar Premiere in der Erdinger Arena

Bereits zum dritten Mal findet der Weltcup der Damen in Oberstdorf statt. Die Athletinnen freuten sich immer sehr über die vielen Zuschauer, die mit ihrer Begeisterung unterstrichen, wie sehr das Damen-Skispringen im Aufwind ist.

In diesem Winter zeigen die Mädels besonderen Schneid: Erstmals im Weltcup wird das gesamte Starterfeld auf der Großschanze antreten. Bisher war für die Damenwettbewerbe lediglich die Normalschanze vorgesehen. Einzig in Oslo gab es eine Ausnahme zum Weltcup-Finale und das wiederum nur für die Top 30 der Welt.

Im vergangenen Jahr stahl die Japanerin Sara Takanashi allen Konkurrentinnen die Show und machte die Erdinger Arena zu ihrer Bühne. In diesem Jahr wollen die deutschen Damen wieder voll angreifen. Nicht zuletzt deshalb, weil für den Bundestrainer Andreas Bauer und Springerin Katharina Althaus dieser Weltcup ein echtes Heimspiel ist. Auch Olympiasiegerin Carina Vogt, Juliane Seyfarth, Anna Rupprecht und die beste Deutsche des Vorjahreswettbewerbs Agnes Reisch trainieren ebenfalls am Stützpunkt in Oberstdorf und wollen natürlich bei diesem Heimspiel gewinnen.

Auch bei der dritten Auflage wird es wieder einen Doppel-Weltcup mit zwei Einzelkonkurrenzen geben.
Weitere Informationen zum Weltcup der Damen erhalten Sie unter www.skispringen-damen.de.