am 25.11.2016

Johannes Rydzek zwischen den Mainzelmännchen

Johannes Rydzek

Im Dezember läuft in ZDF und ARD ein neuer Werbespot über den Wintersport in der Region. Im Mittelpunkt des Films steht Johannes Rydzek, Doppelweltmeister in der Nordischen Kombination

Zwischen Bierwerbung und Mainzelmännchen können die Fernsehzuschauer bald auch einen Spot über den Wintersport im Allgäu sehen. Vor, während oder nach Übertragungen von internationalen Langlauf-Ereignissen oder der Vier-Schanzen-Tournee zeigt ein 20 Sekunden dauernder Streifen, wie sich der Doppelweltmeister in der Nordischen Kombination, der Oberstdorfer Johannes Rydzek, in der traumhaften Kulisse der Allgäuer Winterlandschaft auf seine Wettkämpfe vorbereitet (Ausstrahlungstermine siehe Info-Kasten) .

Der Werbespot ist von der Allgäu GmbH in Auftrag gegeben worden. Als deren Markenbotschafter wirbt Rydzek für seine Heimat. Drei Tage hatte ihn ein Filmteam begleitet. So sind Szenen auf der Oberstdorfer Skiflugschanze und auf den Langlaufloipen im Rohrmoos entstanden.
Vorgestellt hat die Allgäu GmbH den neuen Werbespot gestern auf einer Pressekonferenz in München. „Der Film soll Lust darauf machen, das Gefühl von Ruhe und Gelassenheit, das Rydzek in seiner Heimat beim Trainieren und Erholen verspürt, selbst zu erleben – und vor allem einen richtig guten Winter“, sagte Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH, zur Intention des Spots.

Hintergrund des neuen Werbestreifens ist die Absicht, den Winterurlaub im Allgäu noch attraktiver zu machen. Knapp 40 Prozent der etwa 17 Millionen Übernachtungen entfallen auf die kalte Jahreszeit. Trotz dieser guten Zahlen sieht die Allgäu GmbH weiterhin „Luft nach oben“. Die Steigerungsraten der vergangenen Jahre konnten laut Klaus Holetschek, Vorsitzender des Tourismusvereins Allgäu/Bayerisch Schwaben, vor allem durch die hohen Investitionen der Bergbahnen in Technik, Beschneiung und Komfort erzielt werden.

Text: Allgäuer Anzeigeblatt